Film Informationen Zurück

DAS LEBEN DREHEN

WIE MEIN VATER VERSUCHTE, DAS GLÜCK FESTZUHALTEN. Der Filmemacher und Schauspieler Joschy Scheidegger war für seine Tochter Eva und ihren Bruder der Mann mit der Kamera; obsessiv filmte der Familienvater seine Kinder bei fast allem, was sie taten, und archivierte akribisch das so entstandene Material neben vielen anderen Lebensdokumenten. Zur Volljährigkeit schenkte er seiner Tochter einen abendfüllenden Film über ihr bisheriges Leben - ein unwillkommenes Geschenk, denn Tochter Eva hatte immer vergeblich versucht, seiner Kamera zu entkommen. Nach dem Tod des Vaters beginnt sich Eva Vitija mit dessen Archiv zu beschäftigen. Und beschliesst, selber die Kamera in die Hand zu nehmen. „Das Leben drehen“ gewann den Hauptpreis der Solothurner Filmtage.

 Film Infos

  • Wie mein Vater versuchte, das Glück festzuhalten / 19. Juni: Special mit Regisseurin
  • Dok., CH 2015, 78 Min., Dial./d/f, J14
  • Regie: Eva Vitija
  • Mit: 

 Trailer

Zurück